Ukraine-Café


Etwa 30 Ukrainer/innen und ihre Kinder sowie 10 Renninger/innen sind der Einladung gefolgt.
Es entwickelten sich schnell intensive Gespräche, zum Teil mit Hand und Fuß.

Manche Ukrainerinnen trafen hier zum ersten Mal Landsleute, sie wussten bislang nichts voneinander. Eine Renningerin brachte deutsch-ukrainische Bilderlexika, das freute die Kinder sehr.
Ein Renninger, der ukrainisch spricht, war gesuchter Gesprächspartner und wird sich dankenswerterweise verstärkt einsetzen. Behördenbriefe, Wohnungsfragen, alles wurde angesprochen. Alle Gäste genossen sichtlich auch das schöne Ambiente im envangelischen Gemeindehaus.

Sehr wichtig war auch die Teilnahme der Renninger/innen; allen herzlichen Dank, sowohl den Helferinnen als auch den deutschen Gesprächspartnern.

Kurz: Es war ein gelungener Auftakt für eine Begegnungsreihe, die sicher in der nächsten Zeit weiter sehr wichtig sein wird für die Menschen, deren Kopf hier ist und das Herz in der Ukraine.

Die Ukrainer/innen bedanken sich sehr herzlich bei den Gastgebern des Begegnungscafés und auch bei allen Renningern für die freundliche Aufnahme und vielfältige Hilfe.

Und wenn Sie Zeit und Interesse haben, kommen Sie dienstags im evangelischen Gemeindehaus zwischen 14 und 16 Uhr vorbei.
Gäste sind herzlich willkommen!