Alle Jahre wieder… …städtischer Winterdienst
Teaserbild Alle Jahre wieder…     …städtischer WinterdienstTeaserbild für Alle Jahre wieder…     …städtischer Winterdienst

Alle Jahre wieder… 

…städtischer Winterdienst

Wegen der milden Temperaturen beginnt der Winterdienst in Renningen in diesem Jahr wieder später als geplant, am 25.11.2022. Doch die Vorbereitungen für den Winterdienst fangen beim städtischen Bauhof schon Mitte des Jahres an, denn bereits in den Sommermonaten werden die Streumittelvorräte (Salz und Solesalz) aufgefüllt. 

Der städtische Winterdienst betreut in Renningen und Malmsheim insgesamt ca. 60 km Straßen und Wege. Diese werden in einem jährlich fortgeschriebenen Räum- und Streuplan erfasst und je nach Verkehrsbedeutung und Gefährlichkeit abgefahren. Oberste Priorität haben Verkehrswichtige und gefährliche Straßen. Dazu gehören Haupt- und Durchgangstraßen, Industrie- und Gewerbegebiete und Steilstrecken. Es sind insgesamt 33 Bauhofmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in mehreren Gruppen, die wöchentlich wechseln, im Winterdienstplan eingeteilt – los geht’s täglich ab 4.15 Uhr früh.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Bauhofs sind für den Winterdienst mit modernen Gerätschaften ausgestattet, damit effizient und sparsam gearbeitet werden kann. Mit Hilfe des „Icefighter“ kann beispielsweise reines Salzwasser auf Radwegen ausgebracht werden. Dies ermöglicht eine sehr geringe Dosierung und hat eine schnelle Wirkung. Zusätzlich kommen zwei Unimogs zum Einsatz, auf denen ebenfalls Feuchtsalzstreuer aufgebaut sind. Die Winterdienstplicht gilt aber auch für Fußwege und Treppen, die die Handkolonnen von Eis und Schnee befreien. Priorität haben hier Schulwege, S-Bahn-Haltestellen, Bushaltestellen und Fußgängerüberwege.

Bedingt durch die Maße der Winterdienstfahrzeuge muss eine Mindestdurchfahrtsbreite von 3 Metern gewährleistet sein. Deshalb unsere Bitte: Parken Sie bei Schneefall nach Möglichkeit auf Ihren Privatparkplätzen und halten Sie öffentliche Verkehrsflächen frei.

Wir wünschen allen Verkehrsteilnehmern eine unfallfreie Wintersaison, bei der die Freude über die weiße Schneepracht, die sicherlich nicht mehr lange auf sich warten lässt, überwiegt.