Stadt Renningen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wonach suchen Sie?

Suchlupe
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen

Verwaltungsstellen und Einrichtungen der Stadtverwaltung vorerst für unangemeldeten Publikumsverkehr geschlossen

Der Zutritt zu den Rathäusern in Renningen und Malmsheim inklusive der Bürgerbüros, sowie die Zutritte zur Sozialstation, IAV und Sozialberatung sind nur nach Terminvereinbarung und mit medizinischer OP- oder FFP2-Maske möglich. Nehmen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner auf.

Stadtinformation

Tag der Städtebauförderung

Im Jahr 2021 begehen Bund, Länder und Kommunen gemeinsam das Jubiläum „50 Jahre Städtebauförderung“. Als Gemeinschaftsaufgabe ist die Städtebauförderung eine zentrale Säule der Stadtentwicklungspolitik des Bundes. Sie unterstützt seit 1971 Städte und Gemeinden dabei, baulichen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen zu begegnen.
 
Auch in Renningen bewegt sich viel. Seit 1974 beteiligte sich die Stadt Renningen immer wieder zielstrebig an verschiedenen Städtebau-förderprogrammen und konnte damit in den Innerortslagen Renningens und Malmsheims zukunftsfähige Strukturen schaffen, welche die Ortskerne lebendig und zukunftsfähig erhalten und weiterentwickelt haben. Mit bislang sieben durchgeführten Städtebaufördermaßnahmen in Renningen („Rathausbereich“, „Ortskern“, „SVR-Gelände“, „Östlicher Ortskern“ und „Südliche Bahnhofstraße“) und Malmsheim („PES“ und „Ortskern“) wurden von der Stadt Renningen in Co-Finanzierung durch Land und Bund zig Millionen Euro ebenso in die Neugestaltung des öffentlichen Straßenraums und den Neubau von Infrastrukturmaßnahmen wie auch in die Modernisierung privaten Wohnraums investiert. Somit wurde die Attraktivität der Innenstadtlagen als Wohn- und Arbeitsumfeld erhalten und zukunftsfähig aufgestellt. Die Städtebauförderung hatte damit entscheidenden Anteil, dass die Ortskerne in Renningen und Malmsheim zukunftsfähig und attraktiv geblieben sind und z.B. Leerstände anders als zum Teil andernorts die Ausnahme bilden.
 
Anlässlich des bundesweiten Tags der Städtebauförderung laden wir Sie ein, sich über unser Sanierungsgebiet, die südliche Bahnhofstraße, zu informieren. Hier wurden in den letzten Jahren zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, im Ergebnis hat die neue Stadtmitte ein modernes Gesicht und attraktive Aufenthaltsmöglichkeiten erhalten, was sich auch positiv auf das Wohnumfeld auswirkt.
 
Zu den Maßnahmen gehören die Neugestaltung des fast 7.000m² großen Ernst-Bauer-Platzes und die „Neue Mitte“ – Neubebauung des Areals "Geschäftsbereich Südliche Bahnhofstraße" zwischen Wörnet- und Güthlerstraße mit drei Wohn- und Geschäftshäusern. Weitere Maßnahmen sind der Neubau der Mediathek, die in diesem Zuge erfolgte grundlegende Platzneugestaltung an der Jahnstraße und der Neubau des Kindergartens Jahnstraße. Der Erwerb des Volksbankgebäudes in der Bahnhofstraße konnte ebenfalls mit Städtebaufördermitteln gefördert werden.
Bereits im Herbst 2021 wird die Stadt Renningen erneut einen Antrag zur Aufnahme des Bereichs „Bahnhof/Nördliche Bahnhofstraße“ in ein neues geeignetes Städtebauförderprogramm 2022 stellen, mit dem Ziel die Innenstadtentwicklung entlang der Entwicklungsachse Bahnhofstraße fortsetzen.
 
Aufgrund der aktuellen Umstände können wir nicht wie geplant Infoveranstaltungen vor Ort durchführen, laden interessierte Bürgerinnen und Bürger daher herzlich ein zum virtuellen Tag der Städtebauförderung!
 
Unter nachfolgendem Link haben Sie vom 4. Mai bis 15. Juni Zugriff auf den virtuellen Tag der Städtebauförderung
 
www.stadtentwicklungsmanager-im-dialog.de/renningen-tag-der-staedtebaufoerderung
 
Es erwartet Sie ein virtueller Stadtrundgang mit Bildern und Hintergrundinfos zum großen Sanierungsprojekt „Südliche Bahnhofstraße“.

Weitere Informationen

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE