Stadt Renningen

Seitenbereiche

Volltextsuche

  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
Stadtinformation

Nachbericht Kommunalpolitischer Spaziergang

Mit dem Bürgermeister durchs Renninger Stadtgebiet
Reges Interesse bei der Kommunalpolitischen Spazierfahrt vergangenen Samstag
 
Rund 40 Interessierte folgten der Einladung am Samstag zur kommunalpolitischen Spazierfahrt „Sicherheit und Ordnung“. Bei sommerhaften Temperaturen radelten die Interessierten gemeinsam mit Bürgermeister Faißt von Station zu Station. Auch die nicht mobilen Bürgerinnen und Bürger konnten die Etappen mitverfolgen - Ihnen stand der Citybus zur Verfügung.
 
Erster Treffpunkt war das Feuerwehrhaus in Malmsheim. Hier informierte Feuerwehrkommandant Erhard Mohr über Einsätze, Umbaumaßnahmen aufgrund der gesetzlich geänderten Vorgaben sowie über die Geschichte. Das Gebäude mit ca. 750 m² wurde 2014 für rund 670.000 € umgebaut bzw. erweitert. Die Wehr zählt rund 120 aktive Mitglieder und feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Jubiläum.
 
Weiter ging es zur DRK-Rettungswache wo Herr Steindorfner bereits auf die Bürgerinnen und Bürger wartete. Mit dem Bau der Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes an der Kreisstraße zwischen Renningen und Malmsheim ist es gelungen, auch in medizinischen Notfällen einen Standortvorteil zu erreichen. In 96,7 % der Fälle ist das DRK innerhalb von 15 Minuten am Einsatzort. Unter dem Namen „Sanitätsformation als Vollkolonne“ wurde am 23. September 1933 das DRK Renningen gegründet und bestand bis zum Kriegsende. 1946 wurde mit Erlaubnis der us-amerikanischen Besatzungsmacht dann das DRK Ortsgruppe Renningen gegründet. Und auch heute werden unter dem Leitsatz „Helfen, ohne zu fragen wem!“ unterschiedlichste Angebote geboten. Sanitätsbereitschaft, Erste Hilfe-Ausbildung, Kindergruppe, Asyl-Café und Blutspenden – um nur einige zu nennen. Im DRK-Haus wurde das neue  Konzept „Helfer-vor-Ort“ vorgestellt und die Ausrüstung aufgezeigt. Ein Projekt, das die Zeit zwischen Notruf und Erster Hilfe  nochmals verkürzen soll.
 
Anschließend wurde der Polizeiposten, samt Zelle, in der neuen Mitte unter die Lupe genommen. Polizeihauptkommissar Frank Bollinger und seine fünf Kollegen/innen sind für Renningen zuständig. Im vergangenen Jahr waren 755 Straftaten im Stadtgebiet zu verzeichnen. Den größten Teil machen Internetdelikte aus. Gefolgt von Diebstählen, Betrügereien und Körperverletzungen. Auch die Zahl der Fahrraddiebstähle ist überproportional hoch.
 
Daraufhin ging es zur letzten Station der Tour, dem Feuerwehrhaus Renningen. Die Stadt Renningen verfügt in beiden Stadtteilen über eine hervorragend ausgebildete und mit der neuesten technischen Ausrüstung ausgestattete Freiwillige Feuerwehr. Das 1977 erbaute Gebäude wird derzeit modernisiert und auf ca. 1.100 m² ausgebaut. Die Wehr konnte in den letzten Jahren einen Zuwachs bei der Jugend verzeichnen und auch immer mehr Frauen engagieren sich hier ehrenamtlich. Zwei Feuerwehrstandorte sind auch in Zukunft unverzichtbar, um innerhalb der vorgeschriebenen Zeit den Einsatzort zu erreichen.
 
Es verdient unser aller Respekt, wie sich die Ehrenamtlichen in unserer Stadt einbringen und Zeit opfern, um unsere Gesellschaft positiv zu prägen und um unseren nachfolgenden Generationen wichtige Werte mit auf den Weg zu geben. Ohne die Ehramtlichen würde das „Vollkaskodenken“ in unserer Gesellschaft noch stärker ausgeprägt sein, der Gedanke des Miteinanders würde vollkommen fehlen. Daher bedankt sich die Stadtverwaltung an dieser Stelle bei den Ehrenamtlichen für ihr Engagement. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der kommunalpolitischen Spazierfahrt dankte Bürgermeister Faißt für ihr Interesse. Herzlichen Dank auch an Erhard Mohr, Frank Bollinger, Michael Steindorfner und die Ehrenamtlichen im Hintergrund!
 
Die Interessierten erhielten so einen Einblick in die Entwicklung ihrer Heimatstadt und stellten aufmerksam Fragen. Die Spazierfahrt klang bei Häppchen und Getränken in gemütlicher Runde im Schulungsraum der Feuerwehr Renningen aus.
 
 
 
 
 
 
 
 

Weitere Informationen