Stadt Renningen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wonach suchen Sie?

Suchlupe
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
Bauen & Umwelt

Der Gutachterausschuss

Nach § 192 BauGB werden für die Ermittlung von Grundstückswerten und für sonstige Wertermittlungen selbsttändige, unabhängige Gutachterausschüsse bei den Gemeinden gebildet

Aufgaben und Zusammensetzung des Gutachterausschusses

Der Gutachterausschuss erstattet Gutachten über den Verkehrswert von bebauten und unbebauten Grundstücken sowie Rechten an Grundstücken auf Antrag
- eines Eigentümers oder eines gleichstehenden Berechtigen,
- der Inhaber anderer Rechte an dem Grundstück,
- von Pflichtteilsberechtigten, für deren Pflichtteil der Wert des Grundstückes von Bedeutung ist oder
- von Gerichten und anderen Behörden

Der Gutachterausschuss der Stadt Renningen besteht derzeit aus folgenden Mitgliedern:


- Hartmut Marx (Vorsitzender)
- Petra Just (Geschäftsstelle Gutachterausschuss)
- Angela Kirsch-Brenner
- Peter Weiß
- Oliver Faas
- Thomas Mauch
- Jochen Breutner-Menschick
- Martin Grötzinger
- Jürgen Lauffer
- Heiderose Berroth

Ablauf der Wertermittlung

Wenn Sie ein Gutachten über den Verkehrswert von bebauten oder unbebauten Grundstücken beantragen möchten, können Sie bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses ein Antragsformular erhalten. Deweiteren steht das Anmeldeformaluar auch hier zum download zur Verfügung.

Wenn Sie das ausgefüllte Formular eingereicht haben, bekommen Sie ca. 1 Woche vor dem Besichtigungstermin ein Anschreiben der Geschäftsstelle mit Angabe der unegfähren Uhrzeit der Besichtigung.
Zu dem angegebenen Termin erscheint dann der Gutachterausschuss, i.d.R. 5 Personen, um das Bewertungsobjekt zu besichtigen. Sollte eine vorherige Besichtigung durch die Geschäftsstelle erforderlich sein, werden Sie über den Termin gesondert beanchrichtigt.
Der Gutachterausschuss besichtigt das zu bewertende Objekt vom Keller bis zum Dachgeschoss, um einen Überblick über den Zustand, die Ausstattung und sichtbare Mängel zu bekommen.

Im Anschluss an die Besichtigung findet eine nichtöffentliche Sitzung des Gutachtersausschusses statt. HIerbei wird anhand der Unterlagen und der Besichtigungsergebnisse die Wertermittlung durchgeführt.

Das schriftliche Gutachten wird i.d.R. innerhalb von zwei Wochen dem Antragsteller zugesandt.

 

Weitere Informationen