Stadt Renningen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wonach suchen Sie?

Suchlupe
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen

Verwaltungsstellen und Einrichtungen der Stadtverwaltung sind wieder geöffnet.

Es wird empfohlen, einen Termin zu vereinbaren um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Der Zutritt ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung möglich.

Stadtinformation

Corona-Virus - Aktuell

Aufgrund der weltweiten Entwicklungen rund um die Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) ausgehend vom Coronavirus SARS-CoV-2 und nach ersten Erkrankungen auch im Landkreis Böblingen stellen wir Ihnen nachfolgend Verhaltenstipps und Informationen verschiedenster Art bereit.

Renningen steht zusammen! - Koordinierungsstelle für Hilfen und Unterstützungsbedarf eingerichtet

Die Stadt Renningen hat eine Koordinierungsstelle eingerichtet, die ehrenamtliches Engagement bündelt und mit den Bedürfnissen von Menschen aus Risikogruppen zusammenbringt.

Renningen steht zusammen!

Die Koordinierungsstelle ist seit dem 01.04.2020 jetzt auch über renningen-steht-zusammen.de zu erreichen.

 

Weitere Informationen zur Solidarität und zum Mitmachen in der Stadt:

Ausmalbild Regenbogen - Wir bleiben Zuhause

Pädagogisches Angebot während der Kita-Schließung

Dank für Spende von Desinfektionsmitteln

Allgemeine Hygienehinweise

In jedem Fall sollten in den kommenden Wochen und Monaten die allgemeinen Hygienemaßnahmen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung von allen Personen verstärkt beachtet werden.

Personen sollten untereinander soweit möglich einen ausreichenden Abstand (1,5m bis 2m) halten. Auf Händeschütteln sollte verzichet, die Hände häufig und gründlich gewaschen (das Landratsamt Böblingen hat eine Empfehlung für „richtiges Händewaschen“ veröffentlicht) und Innenräume häufig gelüftet werden.

Nützliche Hinweise für Bürgerinnen und Bürger

Atemschutzmasken schützen den Gegenüber

Mund-Nasen-Schutz im Auto

 

COVID-19: Bin ich betroffen und was ist zu tun?

Nachfolgend erhalten Sie eine Orientierungshilfe des Robert Koch-Instituts:

Auswirkungen in Renningen

Rathaus

Ostergruß des Bürgermeisters in der Corona-Krise

Ängste und Sorgen, aber auch Chancen und Besinnung auf das Wesentliche und Vorbereitung wie auch verantwortlicher Umgang mit Lockerungen (28.05.2020)

Appell des Bürgermeisters im Zusammenhang mit den Corona-Lockerungen (14.05.2020)

Stadt Renningen spricht Empfehlung hinsichtlich Veranstaltungen aus (14.05.2020)

Wie das Corona-Virus die Arbeit bei der Stadtverwaltung verändert (23.04.2020)

Worte des Bürgermeisters in der Corona Krise IV (21.04.2020)

Worte des Bürgermeisters in der Corona Krise III (06.04.2020)

Worte des Bürgermeisters in der Corona-Krise II (29.03.2020)

eDienstleistungen zur weiteren Nutzung der Rathausdienstleistungen (02.04.2020)

Worte des Bürgermeisters in der Corona-Krise I (23.03.2020)

Übergeordnete Behörden

Aktueller Stand der Corona-Virus Fälle im Landkreis Böblingen

Notverordnung der Landesregierung Baden-Württemberg (aktuelle Fassung)

Unternehmen in Renningen

Übersicht aller Liefer- und Abholservices in Renningen und Malmsheim (02.04.2020)

Rücksicht auf schwierige Lage von Mietern gewerblicher Immobilie (02.04.2020)

Renninger Wochenmarkt findet weiterhin statt (06.04.2020)

ÖPNV

Schüler-Abos bitte nicht kündigen!

Corona-Krise: Aktuelle Situation im VVS

Hinweise

Umgang mit Abfällen in der Corona-Krise

Gegen Betrug: Tipps für Hilfesuchende

Falsche Gesundheitsbeamte gehen um

Bitte beachten Sie, dass das Rathaus und die Einrichtungen der Stadtverwaltung wieder geöffnet sind.
Der Zutritt ist wieder möglich, nach Möglichkeit sollten Sie einen Termin vereinbaren und einen Mund-Nasen-Schutz (Maske oder Schal) tragen.

***Wir sind nicht unhöflich, wir sind umsichtig. Wir verzichten auf das Händeschütteln und schenken Ihnen ein Lächeln, auch hinter der Maske.***

Risikobewertung für Deutschland

Ausführliche Informationen (u.a. Antworten auf häufig gestellte Fragen, eine Risikobewertung für Deutschland, etc.) zum Coronavirus SARS-CoV-2 erhält man auf der Webseite des Robert-Koch-Instituts (RKI). Die dort bereit gestellten Informationen werden mehrmals täglich aktualisiert.

Auch das Sozialministerium hat Antworten auf häufig gestellet Fragen für Bürgerinnen undBürger bereitgestellt, welche fortlaufend aktualisiert werden.

Informationen zu Abstrichen und zur telefonischen Erreichbarkeit der Gesundheitsbehörden

Abstriche zur Testung von Personen können erst gemacht werden, wenn die Person bereits eindeutige Symptome einer Erkrankung aufweist. Dann erst sind ausreichend Viren im Körper vorhanden, um sie im Test nachweisen zu können. Von gesunden Personen können keine Abstriche genommen werden, da diese fälschlicherweise negativ sein können.

Das Gesundheitsamt des Landratsamts Böblingen hat ab sofort täglich (auch Samstags und Sonntags) eine Hotline von 08:00-20:00 Uhr unter der Nummer 07031 / 663-3500 geschaltet. Hier wird das weitere Vorgehen mit den Personen geklärt.

Arztpraxen und Kliniken sollen geschützte Räume bleiben für anderweitig geschwächte oder verletzte Menschen, die akute medizinische Behandlung benötigen. Für sie ist eine Ansteckung mit dem Corona-Virus besonders gefährlich. Das Landratsamt appelliert deshalb, bei einem Verdacht nicht unaufgefordert und eigenständig in Kliniken oder Arztpraxen zu gehen.

Um die Corona-Verdachtsfälle im Landkreis Böblingen getrennt von anderen Patienten untersuchen zu können, wurde deshalb in Herrenberg (Horber Straße 67) und in Sindelfingen (Vogelhainweg 4-6) jeweils ein Testzentrum eingerichtet. Verdachtsfälle sollten nicht mit dem öffentlichen Personennahverkehr anfahren. WICHTIG: Abstriche werden dort nur bei Personen vorgenommen, die zuvor telefonisch unter der oben genannten Telefonnummer (07031 / 663-3500) registriert wurden.

Auch das Landesgesundheitsamt hat eine Rufnummer für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger eingerichtet, die werktags zwischen 9:00 und 16:00 Uhr und samstags und sonntags von 9:00 bis 18:00 Uhr unter 0711 / 904-39555 erreichbar ist.

Bis zur Klärung des tatsächlichen Erregers sollte man in jedem Fall Kontakte zu anderen Personen meiden und zu Hause bleiben.

Informationen für Veranstalter

Sämtliche städtischen Hallen werden ab sofort geschlossen und stehen somit weder für den Übungsbetrieb noch für Veranstaltungen zur Verfügung

Alle weiteren öffentlichen Räumlichkeiten (z.B. Begegnungsstätte, Bürgerhaus, etc.) werden ebenfalls ab sofort geschlossen und stehen nicht mehr zur Verfügung.

Darüber hinaus bitten wir alle Vereine und Institutionen ihren Trainings- und Übungsbetrieb auch in ihren vereinseigenen Räumlichkeiten abzusagen.

Uns ist bewusst, dass diese Maßnahmen zu Einschränkungen führen. Jedoch haben schon zahlreiche Verbände (z.B. Fußballverband, Tischtennisverband, u.v.m.) reagiert und ihren Spielbetrieb ab dem 13.03.20 ohnehin abgesagt.

Veranstalter mit Veranstaltungsterminen außerhalb der städtischen Einrichtungen sollen bitte entsprechend verfahren und ihre Termine absagen/verschieben.

Informationen zu geplanten Reisen

Bei geplanten Reisen sollten die Reisehinweise des Auswärtigen Amts sowie die Hinweisedes RKI beachtet werden; zudem macht es ggf. Sinn sich in die Listen zur Elektronischen Erfassung von Deutschen im Ausland einzutragen.

Informationen zur Lagerung von Vorräten

Grundsätzlich und unabhängig vom jetzt grassierenden Corona-Virus empfiehlt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe jederzeit ausreichende Lebensmittel- und Getränkevorräte für 10 Tage zu bevorraten. Dazu gehören auch Medikamente, Batterien und ähnliche Dinge.

Unter nachfolgendem Link gibt es eine Checkliste, in der alle notwendigen Dinge, die bevorratet werden sollten, aufgeführt sind.

Angst ist in jedem Fall kein guter Ratgeber.

Ein aufmerksamer und angemessener Umgang mit der derzeitigen, sehr dynamischen Situation kann aber seinen Beitrag zur Eindämmung bzw. langsameren Ausbreitung des Virus leisten.

Wir werden die Lage - insbesondere in Baden-Württemberg - weiterhin aufmerksam verfolgen und beobachten, stehen in engem Kontakt mit unseren Kollegen in den anderen Städten und Gemeindem im Kreis Böblingen, den Fachämtern (Gesundheitsamt, etc.) des Landratsamtes Böblingen und anderen Institutionen, auf deren Fach- und Spezialwissen wir zurückgreifen können.

Sollte sich die Gefährdungslage ändern, werden wir die Bevölkerung umgehend informieren.

Informationen für Unternehmen

wirtschaftliche Hilfestellungen für Unternehmen

Unternehmen informieren sich bitte über aktuelle Hilfestellungen und Fördermöglichkeiten im Landkreis Böblingen unter

https://www.lrabb.de/corona_wirtschaftshilfen

 

Einzelhandel - Verkaufsfläche von 800 m² kann abgetrennt und für den Verkauf geöffnet

 

 

Weitere Informationen

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE