Stadt Renningen

Seitenbereiche

  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
  • Hintergrundbild der Stadt Renningen
Bauen & Umwelt

Klimaschutz ja - aber wie?

In der Sitzung des Gemeinderates am 28.09.2020 wurde von Herrn Thomas Steidle, Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH – kurz: KEA – mit einem Impulsvortrag dargestellt, wie komplex das Thema in der Realität ist. Um den Klimaschutz und die Energiewende auf kommunaler Ebene in messbare Zahlen und Fakten umzusetzen, bedarf es viel mehr als nur einzelne Projekte oder Maßnahmen. Bei einem ganzheitlichen Klimaschutzkonzept greifen viele Bereiche ineinander, die Schnittstellen sind vielfältig, es braucht nicht nur Ideen, sondern Leitlinien, konkrete Zielsetzungen und die Manpower, zielführend und erfolgreich zu arbeiten.
In Renningen finden bereits viele gute und effektive Ansätze und Projekte statt, aber es gilt, diese zu einem Großen und Ganzen zusammenzuführen – erst dann wird aus Ideen, Visionen und Einzelprojekten ein zielorientiertes Konzept.
Der Impulsvortrag, der hier zum Download zur Verfügung steht, soll eine Übersicht geben, wie ein Klimaschutzkonzept für unsere Stadt entwickelt werden kann.

Schaffung einer Personalstelle für den Klimaschutz

Seit November 2021 gibt es eine neu angesiedelte Stelle bei der Stadtverwaltung für das Klimaschutzmanagement, mit dem Ziel die Stadt Renningen bei allen Belangen rund um das Thema Klimaschutz zu unterstützen. Angesiedelt ist die Stelle als Stabsstelle des Bürgermeisters.

Gefördert wird das Klimaschutzmanagement unter dem Titel „KSI: Integriertes Klimaschutzkonzept und Klimaschutzmanagement in der Stadt Renningen - Erstvorhaben“ (Förderkennzeichen: 03K16966) vom 01.11.2021 bis zum 31.10.2023 durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Hauptaufgabe des Klimaschutzmanagements ist die Erstellunge eines integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Renningen. Dabei geht es in erster Linie darum, den Ist-Zustand der Stadt im Hinblick auf bereits erfolgte Klimaschutzaktivitäten und im Rahmen einer Treibhausgas-Bilanz zu erfassen. Auf Basis des Ist-Zustandes werden dann gemeinsam mit den verschiedenen Akteuren in der Stadt Potentiale, Ziele und Maßnahmen ausgearbeitet. Ziel ist es, in Renningen CO2e-Emissionen zu vermeiden und den Energieverbrauch zu senken.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen.

Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.klimaschutz.de (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und auf der Webseite des Projektträgers Jülich GmbH.

Klimaschutzmanagement ab November 2021

Zum 1. November 2021 hat Frau Ina Reinhard die Stabsstelle Klimaschutz bei der Stadtverwaltung Renningen angetreten.

Frau Reinhard hat an der Universität Koblenz-Landau ihren Master in Umweltwissenschaften gemacht, sich bereits während dem Studium auf Klimamanagement spezialisiert und freut sich nun, ihre persönlichen Werte auch im Berufsalltag leben zu können.

Im Zuge der neu geschaffenen Stelle wird Frau Reinhard schwerpunktmäßig das integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Renningen ausarbeiten. Dabei geht es in erster Linie darum, den Ist-Zustand der Stadt im Hinblick auf bereits erfolgte Klimaschutzaktivitäten und im Rahmen einer Treibhausgas-Bilanz zu erfassen. Auf Basis des Ist-Zustandes werden dann gemeinsam mit den verschiedenen Akteuren in der Stadt Potentiale, Ziele und Maßnahmen ausgearbeitet.

Neben der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes ist Frau Reinhard auch erste Ansprechpartnerin für öffentliche Belange des Klimaschutzes. Eine wichtige Säule beim Klimaschutz stellen Sie als Bürger*innen der Stadt Renningen dar! Mit der Durchführung von Klimaschutzmaßnahmen im gesamten Stadtgebiet können wir gemeinsam unsere Klimaziele erreichen und dadurch die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius begrenzen.

Sie erreichen Frau Reinhard unter klimaschutz(@)renningen.de.  

Weitere Informationen

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE