Klimaschutz

Klimaschutz

Auf dieser und den nachfolgenden Seiten können Sie sich über den kommunalen Klimaschutz der Stadt Renningen informieren. Erfahren Sie, wie der Klimaschutz in der Stadt gelebt und gefördert wird.


Klimaschutzmanagement in Renningen

Starkregenereignisse, Dürren, Überflutungen und Hitzewellen - der Klimawandel ist präsent wie nie und auch in Deutschland zu spüren. Dennoch ist der Klimaschutz immer noch nicht überall angekommen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten etwas zu tun. Auch die Stadt Renningen möchte gemeinsam mit den Bürger*innen das Thema noch intensiver angehen und ihrer Verantwortung gerecht werden.

Seit November 2021 gibt es eine neu angesiedelte Stelle bei der Stadtverwaltung für das Klimaschutzmanagement, mit dem Ziel die Stadt Renningen bei allen Belangen rund um das Thema Klimaschutz zu unterstützen. Angesiedelt ist die Stelle als Stabsstelle des Bürgermeisters.

Gefördert wird das Klimaschutzmanagement unter dem Titel „KSI: Integriertes Klimaschutzkonzept und Klimaschutzmanagement in der Stadt Renningen - Erstvorhaben“ (Förderkennzeichen: 67K16966) vom 01.11.2021 bis zum 31.10.2023 durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)

Hauptaufgabe des Klimaschutzmanagements ist die Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Renningen. Dabei geht es in erster Linie darum, den Ist-Zustand der Stadt im Hinblick auf bereits erfolgte Klimaschutzaktivitäten und im Rahmen einer Treibhausgas-Bilanz zu erfassen. Auf Basis des Ist-Zustandes werden dann gemeinsam mit den verschiedenen Akteuren in der Stadt Potentiale, Ziele und Maßnahmen ausgearbeitet. Ziel ist es, in Renningen Treibhausgas-Emissionen zu vermeiden und den Energieverbrauch zu senken.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen.

Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.klimaschutz.de (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und auf der Webseite des Projektträgers Jülich GmbH.

Die Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept fand am 05.05.2022, 18 Uhr, im Bürgerhaus, Jahnstraße 20, 71272 Renningen statt. Präsentationen und Eindrücke der Veranstaltung finden Sie auf der Seite Klimaschutzmanagement und -konzept.


Weitere Klimathemen

Der Klimawandel und vor allem der Klimaschutz betreffen unseren Alltag und viele andere Bereiche auch innerhalb der Stadt.

  • So engagiert sich die Stadt Renningen seit dem Frühjahr 2020 vor allem im Bereich Mobilität und Verkehr durch die Initiative Alternativ Mobil.
  • Auch im Bereich der Stadtentwicklung gibt es Überschneidungen zum Klimaschutz, wenn es um Hochwasserschutz, Flächennutzungs- oder Stadtentwicklungspläne geht.
  • Pflanzen sind wertvolle Kohlendioxid-Speicher, der Renninger Wald stellt dadurch eine wertvolle CO2-Senke dar, aber auch Umwelt-Projekte tragen zu einem besseren Klima innerhalb der Stadt bei.
  • Neben der Stadtverwaltung und Ihnen als Bürger*innen sind auch Unternehmen, Gewerbetreibende und Gastronomie ein wertvoller Akteur im Klimaschutz und bei der Entwicklung von Klimaanpassungsstrategien (Wirtschaft).

 Finden Sie mehr zu den genannten Themen auf weiteren Seiten:

Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.

AKTUELLES

Derzeit keine aktuellen Nachrichten vorhanden

WEITERE SEITEN

VERWANDTE THEMEN