Bürgerbüro Renningen

Nachwuchs-und Fachkräfte

NACHWUCHS-unD fachkräfte

Gut ausgebildete Fachkräfte sind eine wichtige Grundlage für die Zukunftsfähigkeit Renningens aber auch für die Unternehmen in der Region. Damit sich unsere ortsansässigen Unternehmen den künftigen Herausforderung besser stellen können und Strategien zur Mitarbeitersicherung entwickeln, haben wir Ihnen untenstehend Möglichkeiten aufgelistet, um die Fachkräftebedarf von morgen zu sichern. 

Willkommenskultur gemeinsam gestalten

Ein weiterer wichtiger Schritt zur Zukunftssicherung unserer Stadt ist es eine offenere Willkommenskultur zu entwickeln. Auch Immigranten und Heimatvertriebene sollten herzlich aufgenommen und für eine Beschäftigung in Renningen begeistert werden. Denn die Beschäftigung von Migranten bietet zahlreiche Vorteile. Unterstützen auch Sie die Willkommenskultur frei nach dem Motto "Mit Vielfalt zum Erfolg". 

Bildungspartnerschaften – neue Möglichkeiten für Ihr Unternehmen

Um die Schülerinnen und Schüler optimal auf den Übergang in das Berufsleben vorzubereiten, ist es für Schulen und Firmen wichtig, ihre Zusammenarbeit zu intensivieren. Eine Möglichkeit hierzu ist der Ausbau und die Begleitung von Bildungspartnerschaften. Die Schule kann dadurch ihre Arbeit auf die Anforderungen im Berufsleben stärker als bisher ausrichten, die Unternehmen können sich auf ihre künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen und dazu beitragen, Wissen über komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge zu vermitteln. Ziel ist es so, den Schülerinnen und Schülern die Vielfalt der Berufswelt darzustellen, Orientierung bei der Berufsfindung zu geben und den Übergang in Ausbildung, Studium und Beruf zu erleichtern.

Die Firmen profitieren hierbei von der verbesserten Ausbildungsreife bzw. der gefestigteren Ausbildungswahl als auch von einem nachhaltigen Netzwerk und einem gestärkten unternehmerischen Denken und Handeln der künftigen Arbeitskräfte. 

Über Ihr Interesse  und entstehende Bildungspartnerschaften freuen sich die Schulleitungen der Renninger Schulen.  

Bestehende Bildungspartnerschaften

Interkom - Interkommunale Ausbildungsplatzbörse im nördlichen Landkreis Böblingen

Überregionale Firmen, Institutionen, Verbände und Vereine des gesamten Landkreises Böblingen und angrenzender Kommunen werden an verschiedenen Ständen die vielfältigen von ihnen angebotenen Berufsbilder und die damit verbundenen Anforderungsprofile vorstellen. Die Unternehmen und Organisationen können so bereits im Vorfeld der Vergabe von Ausbildungsplätzen mit den "Auszubildenden von Morgen" in Kontakt kommen. Für die Jugendlichen besteht die Möglichkeit, sich auf der Veranstaltung in kompakter und fundierter Form über das Ausbildungsplatzangebot und die verschiedenen Ausbildungsberufe in unserem Landkreis im technischen, kaufmännischen und medizinischen Bereich zu informieren. Ergänzend zu den Informationen an den einzelnen Ständen werden im Rahmen der Ausbildungsbörse auch mehrere interessante Vorträge zum Thema Berufswahl angeboten.

 Hier geht's zum Video für mehr Einblicke und Impressionen von der interkom!  

Erfolgreiche interkom 2023 – am Donnerstag, 5. Oktober 2023, von 9 bis 16 Uhr in der Rankbachhalle und Stegwiesenhalle Renningen 

Am Donnerstag, 5.10.2023 fand die interkommunale Ausbildungsbörse im nördlichen Landkreis Böblingen in Renningen statt. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Wolfgang Faißt nutzten rund 1.800 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme mit den ausstellenden Firmen und pendelten bei schönstem Herbstwetter zwischen der Rankbachhalle, der Stegwiesenhalle und den im Freien auf der Rankbachstraße ausstellenden Firmen hin und her.

Als zusätzliches Angebot wurden in diesem Jahr Berufstuning Workshops angeboten, bei denen interessierte Schülerinnen und Schüler verschiedene Berufsbilder kennenlernen und in einem interaktiven Workshop entdecken konnten, was in Ihnen steckt. Am Ende erhielten sie eine individuelle Berufs-Tuning-Karte mit der sie dann gezielt und fundiert mit den Firmen auf der Messe ins Gespräch gehen konnten. 

Künftige Nachwuchskräfte und Unternehmen zusammen zu bringen – das war wieder das große Ziel der interkom. Denn die Wahl des Berufs ist weiterhin eine der wichtigsten Entscheidungen, die junge Menschen treffen müssen. „Das Angebot wird immer größer, die Möglichkeiten immer vielfältiger – umso wichtiger ist es, Schülerinnen und Schülern eine Plattform zu bieten, um sich informieren und mit Ausbildungsbetrieben in Kontakt treten zu können. Nur so kann eine Vorstellung entwickelt werden, wie es nach der Schule weitergehen soll“, so Bürgermeister Wolfgang Faißt in seiner Begrüßung am Vormittag. Die Aussteller zeigten sich am Nachmittag sehr zufrieden mit der Vielzahl von interessanten Gesprächen und hoffen, dass den Worten nun auch Taten, in Form von Bewerbungen für Ausbildungsplätze und Praktika, folgen. 

Es haben insgesamt 66 regionale und überregionale Aussteller über Ausbildungsberufe und duale Studiengänge der Branchen Banken/Versicherungen, Bildung/Weiterbildung/Beratung, Handel, Handwerk, Industrie, Soziales und Verwaltung/Dienstleistung informiert. Wir danken den Unternehmen für Ihre Teilnahme und Ihr Engagement, den jungen Menschen unserer Region die verschiedenen Möglichkeiten für eine berufliche Karriere aufzuzeigen. 

Die Städte Leonberg, Renningen, Rutesheim, Weil der Stadt und die Gemeinden Aidlingen, Grafenau, Magstadt, Weissach sind die Veranstalter der interkommunalen Ausbildungsbörse im nördlichen Landkreis Böblingen und der Verein für Jugendhilfe e.V./jetzt mevesta e.V., in der Verantwortung von Frau Evin Sevinc, ist für die Organisation zuständig. Die interkommunale Ausbildungsbörse wird vom Landratsamt Böblingen als Kommunale Bildungsmesse im Landkreis Böblingen gefördert.

Mit Klick aufs Bild finden Sie das Veranstaltungsprogramm der interkom 2023.

Kontakt

Keine Mitarbeitende gefunden.
Keine Mitarbeitende gefunden.

WEITERES WIRTSCHAFT

Hilfe zur Barrierefreiheit

  • Allgemein

    Wir sind bemüht, unsere Webseiten barrierefrei zugänglich zu gestalten. Details hierzu finden Sie in unserer Erklärung zur Barrierefreiheit. Verbesserungsvorschläge können Sie uns über unser Feedback-Formular Barriere melden zukommen lassen.

  • Schriftgröße

    Um die Schriftgröße anzupassen, verwenden Sie bitte folgende Tastenkombinationen:

    Größer

    Strg
    +

    Kleiner

    Strg
  • Tastaturnavigation

    Verwenden Sie TAB und SHIFT + TAB, um durch nächste / vorherige Links, Formularelemente und Schaltflächen zu navigieren.

    Verwenden Sie ENTER, um Links zu öffnen und mit Elementen zu interagieren.