Kindergärten

von 3 Jahren bis zum Schuleintritt

Ev. Kindergarten Merklingerstraße

Evang. Kindergarten Merklingerstraße



Der evangelische Kindergarten Merklinger Straße ist eine dreigruppige Einrichtung im Stadtteil Malmsheim. Es werden Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt betreut.

  • Öffnungszeiten und Größe der Einrichtung

    Wir bieten in drei Gruppen Platz für Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt.

    Regelbetreuung (täglich von 7.30 bis 12.30 Uhr  und Dienstag & Mittwoch 14.30 bis 17.00 Uhr)
    Verlängerte Öffnungszeiten (täglich von 7.30 bis 13.30 Uhr)
    Ganztagesbetreuung (täglich 7.00 bis 17.00 Uhr)

  • Unser Haus

    Die Kindertagesstätte Merklinger Straße liegt nahe des Ortskerns. Umgeben von unserem großen Garten , Bach, Wiesen und Feldern können wir den Kindern vielfältige Erfahrungen in der Natur bieten. 

  • Pädagogik

    Wir arbeiten teiloffen, d. h. dass die Kinder einer Stammgruppe zugehören, jedoch im Tagesablauf sämtliche Bildungsbereiche und Angebote in der gesamten Einrichtung nutzen können.

    Schwerpunkte der Einrichtung:

    Die evangelische Kindertagesstätte Merklinger Straße ist ein wichtiger Teil der evang. Kirchengemeinde. Durch die christliche Erziehung geben wir den Kindern unsere Überzeugung weiter, dass es einen liebenden Gott gibt, der jedes Kind einzigartig und wertvoll gemacht hat und annimmt. 
    Dies geschieht durch Handeln im Alltag und bei Angeboten:

    • wertschätzender Umgang miteinander
    • biblische Geschichten erzählen
    • Lieder singen, gemeinsam beten
    • christliche feste feiern
    • Teilnahme und Mitwirkung an Gottesdiensten
    • sorgsamer Umgang mit der Schöpfung
    • soziales Engagement wie Singen im Altenheim, Teilnahme an Seniorennachmittagen usw. 
  • Unser Tagesablauf

    • 7.00 Uhr Beginn der Öffnungszeit für die GT-Kinder
    • 7.30 Uhr Beginn der Öffnungszeit für VÖ- und Regelkinder
    • 11.15 Uhr Ende der Freispielzeit in allen Gruppen Turnraum und Atelier, freiem Vesper. Besuchen in anderen Gruppen, Bewegungserziehung in altershomogenen Gruppen und unterschiedlichen Angeboten, für die sich die Kinder entscheiden können. 
    • 11.15 bis 12.00 Uhr Spiel und Bewegung im Garten
    • 12.00 bis 12.30 Uhr gemeinsamer Abschlusskreis in den Gruppen
    • 12.30 Uhr Abholzeit der Regelkinder
    • 12.30 bis 13.30 Uhr Mittagessen, Schlaf- und Ruhezeit für die GT-Kinder. Parallel dazu Vepser- und Freispielzeit der VÖ-Kinder
    • 13.30 Uhr Abholzeit der VÖ-Kinder
    • 14.30 Uhr Öffnungszeit für die Regelkinder Dienstag und Mittwoch
    • 14.30 bis 15.00 Uhr Abholzeit GT-Kinder
    • 16.30 bis 17.00 Uhr Abholzeit

    Im Tagesablauf ist es uns wichtig, Übergänge gut zu gestalten und dem Bedürfnis der Kinder nach Ruhe und Aktivität gerecht zu werden. Änderungen des Tagesablaufs können sich durch unsere situationsorientierte Arbeitsweise ergeben. 

  • Wochen- und Jahresplanung 

    Im Flur hängt unser Wochenplan aus. Dort werden die aktuellen Angebote und Aktionen vorgestellt. Für die Kinder bietet er die Möglichkeit der Partizipation, also sich selbst bestimmt für Angebote zu entscheiden und einzutragen. Den Eltern gibt er Einblick in unsere pädagogische Arbeit. 
    Den Kindern werden immer montags im Morgenkreis die Angebote der Woche vorgestellt, zu denen sich die Kinder im Wochenplan selbstständig eintragen können. Außerdem wird gemeinsam gesungen, gespielt oder ein gemeinsames Thema behandelt.
    Dienstag, Mittwoch und Donnerstag finden die Angebote statt.
    Am Freitag ist unser Stammgruppentag mit gemeinsamem Vesper, Kochtagen, Bewegungstagen etc., um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

  • Kooperationen

    In regelmäßigen Abständen finden in Kooperation mit der Kirchengemeinde und dem Seniorenheim "Haus am Rankbach" Treffen und Besuche statt. 

  • Eltern

    Eltern sind in der Regel die wichtigsten Bezugspersonen für ein Kind. Mit der Aufnahme eines Kindes in die Kindertagesstätte begleiten die pädagogischen Fachkräfte dessen Entwicklung, Bildung und Betreuung.
    Eine ausreichende Eingewöhnungszeit ist für uns ein wichtiger Standard zum Wohle des Kindes. 

    Kontakte und Austausch zwischen Eltern und Fachkräften finden statt bei

    • Aufnahmegespräch und Schnuppernachmittag
    • regelmäßigen Entwicklungsgesprächen
    • Tür- und Angelgespräche
    • Mitwirkung und Teilnahme der Eltern bei Festen und Feiern
    • Lesepatenschaften
    • Hospitationen

    Die Eltern erhalten alle wichtigen Informationen per Mail. An einer Infowand im Flur können sich die Eltern über die täglichen Aktivitäten in den jeweiligen Gruppen informieren. 

    Der Elternbeirat begleitet und unterstützt die Weiterentwicklung unserer Einrichtung durch regelmäßige gemeinsame Sitzungen oder die Organisation und Mitwirkung bei Festen. 

  • Team

    In unserer Kita arbeiten pro Gruppe zwei bis drei pädagogische Fachkräfte in Voll- und Teilzeit und eine Anerkennungspraktikantin. Je nach Bedarf unterstützen uns Integrationshilfen und Sprachförderkräfte.

    Wir bilden PiAs und Anerkennungspraktikanten aus. Zudem bieten wir Praktikumsplätze an.

    Unser pädagogisches Personal bildet sich über regelmäßige Fortbildungen und pädagogische Tage weiter. Wöchentlich finden Teambesprechungen im Klein- und Gesamtteam statt. Des Weiteren gibt es einen regelmäßigen Austausch mit dem Kirchengemeinderat, vertreten durch den Kindergartenausschuss. 

  • Einrichtungsleitung

    Die Leitung hat die Gesamtverantwortung und die Koordination aller pädagogischen, hauswirtschaftlichen und organisatorischen Tätigkeiten. Sie ist Ansprechpartner für den Träger, die Eltern und die Mitarbeiter*innen. Sie sorgt für eine stetige Teamentwicklung, indem sie die Ressourcen ihres Teams nutzt und fördert. Durch die Wertschätzung der Arbeit schafft sie eine positive Arbeitsatmosphäre im Team.

Infos

Ansprechpartnerin: Irmgard Häberle


Merklinger Straße 27/1

71272 Renningen-Malmsheim

+49 7159 17834

Träger: Ev. Kirchengemeinde Malmsheim


WEITERE KINDERGÄRTEN